Außerhalb der Kampagne

Maiwanderung

Die Maiwanderung fand erstmals 1989 statt. Sie war und ist gleichzeitig Helferfest für alle Helfer der vergangenen Kampagne. Damals wurde sich zum Wandern am Backhaus getroffen. Ziel mit Verköstigung und anschließendem gemütlichem Beisammensein war im ersten Jahr der Rothenbach- Teich bei Ober-Moos. Es folgten der Steinbruch bei Holzmühl und später die Grillhütte in Freiensteinau. Seit unser schönes Vereinsheim fertig ist, wird sich dort getroffen und die knapp 100 Wandersleute kehren nach einer erlebnisreichen Wanderung wieder zurück, um noch einige Stunden mit Spiel, Spaß und Plauderei rund ums Vereinsheim zu verbringen. Die Strecke wird vom jeweiligen Prinzenpaar mit einigen Vorstandsmitgliedern ausgesucht und abgefahren, ob sie kinderwagen- und bollerwagentauglich ist. Schon dies allein ist oftmals „(s)eine Reise wert“. Für die Pausen zwischendurch gibt es Erdbeer- u. Bananenmilch, die nach einem guten Frühstück bei Bettina und Armin Karl zubereitet wird. Die Milch spenden die leider nur noch wenigen Milchbauern von Freiensteinau. Harry und Ilona Sutschansky fahren dann mit Auto und Anhänger den Proviant zu den Rastplätzen, die vorher festgelegt werden. Nach den Wanderungen ( 10-15 km ) gibt es ein gemeinsames Essen z.B. Spanferkel, Steaks, Würstchen und Salate. Das Grillgut wurde teilweise schon von verschiedenen Vereinsmitgliedern gespendet. Am Nachmittag gibt es dann noch Kaffee und Kuchen. Jeder bringt einfach etwas mit. Bei Bedarf wird am Abend der Grill noch einmal angezündet.